10. Januar 2013

smaRTI auf der LogiMAT

Der Industrieverband AIM repräsentiert das weltweite Netzwerk der Lieferanten von AutoID-Technologie. Auf der Fachmesse LogiMAT vom 19. bis 21. Februar 2013 in Stuttgart zeigt AIM wieder den Gemeinschaftsstand seiner Mitglieder und das „Tracking & Tracing Theatre“ (T&TT). Das T&TT in Halle 4/503 steht direkt gegenüber vom AIM-Gemeinschaftsstand und wird unter anderem vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) als Leiter des Forschungsprojektes smaRTI dargeboten. Das T&TT stellt drei typische Bereiche der Logistik mit ihren Verbindungswegen dar: Die Verladerampe eines Lieferanten, das Verteilzentrum und den Backroom eines Supermarktes bzw. das Teilelager in der Fertigung. Dieses Live-Szenarium für den Einsatz der AutoID-Technologien in inner- und überbetrieblichen Ablaufprozessen gibt den Fachbesuchern einen praxisnahen Einblick in die transparenzsteigernde Wirkung dieser Technologien. Das Projekt smaRTI zeigt dabei den aktuellen Forschungsstand für die Logistikkette im Internet der Dinge am Beispiel einer Konsumgüter-Supply-Chain, unterstützt von den Forschungspartnern REWE, Mars und CHEP.